Clicky

Reality

Ich stehe am Bahnhof und sehe die Anzeige: "Kaarster See"
Prompt habe ich eine GeschÀftsidee.

Story

Herzlich Willkommen zum AtommĂŒll-Endlager und Chemo-Freizeitbad "Castor See"
🐩Tweet this
next

Reality

Ein Blinder steht am Bahnsteig und schaut sich die Abfahrtszeit-Tafel an.

Story

Völlig verblĂŒfft und weil ich es nicht verstehe, frage ich ihn: "Entschuldigen Sie? Wo bekomme ich" - ich zeige auf seine Brille - "so ein modisches HörgerĂ€t?" Er sagt nichts. Hat mich wohl als stumm wahrgenommen.
🐩Tweet this
next

Reality

Mitbewohner kommt von seiner Shadowrun Pen & Paper Runde zurĂŒck. "Unsere Charaktere (3, Anm. d. Red.) haben jeweils eine Nachricht bekommen, die dann durch ein geheimes Codewort miteinander verbunden, eine Botschaft an die Gruppe ergeben."

Story

"War das Codewort 'und'? Und die Botschaft 'Geht zum Startpunkt UND macht einen erfolgreichen Run UND lootet was das Zeug hÀlt."
"Ja ... "
🐩Tweet this
next

Reality

Ein Freund berichtet vom Versuch eine Maus zu fangen. Leider ist die Maus klĂŒger. Wie in so einem Disney/Pixar/[Hier könnte Ihr Name stehen] Film sitzt sie auf der Mausefalle und grinst ihn an. Maus 1:0

Story

Zwei Tage spÀter
Ein Auto mit der Aufschrift "GMO pest control" hĂ€lt vor seinem Haus. Ich steige aus, nehme ein kleines FlĂ€schchen mit einem StĂŒck KĂ€se aus dem Kofferraum und betrete die Wohnung. Nachdem ich das StĂŒck KĂ€se circa 2 Meter weit weg vom Sofa platziert habe, nehmen wir Platz. "Und dass du sie jetzt fĂŒtterst hilft uns wie", fragt mein Freund. "Virus", antworte ich knapp. Ein Blick der Erkenntnis bildet sich auf seinem Gesicht: "Achso, dann wird die Maus krank und stirbt, merkt aber vorher nicht, dass sie Gift zu sich nimmt."

"Viel cleverer. Die Maus wird laktoseintolerant und ...", Ich werde jÀh von einem Knall unterbrochen. 19 Gramm feinster Eingeweidestaub regnet auf uns herab.
Maus 1:1 mol
🐩Tweet this
next

Reality

Ich steige aus der Tram. Meine S-Bahn fÀhrt in einer Minute. Nein wirklich, ist ja nicht Berlin hier. Auf jeden Fall komme ich in den Bahnhof und sehe ein Plakat. Die Aufschrift schreit mir förmlich ein Schlagwort entgegen: "Mit BIO schmeckt dein Leben besser" Achso, denke ich, das ist nicht unwichtig. Mein Blick schweift ab und fÀllt auf einen Bettler, der unterhalb des Plakats sitzt. Er trinkt aus einem Flachmann, verzieht das Gesicht ganz arg und spuckt auf den Boden.

Story

VerstĂ€ndnisvoll setze ich mich neben ihn und stelle mich vor: "Hey, ich bin Plant und ich habe die Lösung fĂŒr deine Probleme. Mit BIO schmeckt dein Leben besser." "Aha", sagt er, "Mensch, das hĂ€tte ich frĂŒher wissen mĂŒssen. Entschuldigung der Herr, haben Sie eine 50 Euro Spende fĂŒr Bioethanol, denn Plant hier hat mir gerade eröffnet, dass mit BIO mein Leben besser schmeckt." "Klar, nachhaltige Rohstoffe sind gut fĂŒr die gesamte Gesellschaft, hier hast du Hundert." UnglĂ€ubig starre ich den Passanten an. WER VERARSCHT HIER EIGENTLICH WEN? schreie ich.

Zwei Wochen spÀter erreicht mich ein Youtube-Link. Ich wurde gespielt. Jetzt spiele ich eine Hauptrolle im neuen Super BIO Markt Werbespot ...
🐩Tweet this
next